WHO-Kooperationszentrum


WHO-Kooperationszentrum für Gesundheitsförderung in Krankenhaus und Gesundheitswesen (WHO Collaborating Centre on Health Promotion in Hospitals and Healthcare) – Wissenschaftliche Unterstützung für Netzwerke international, national und regional

Background


Krankenhäuser stellen neben ihrer unbenommen wichtigen Rolle in der medizinischen Versorgung auch viele Risiken für die PatientInnen dar, und MitarbeiterInnen in Krankenhäusern gehören zu den gesundheitlich am stärksten belasteten Berufsgruppen. Vor diesem Hintergrund unterstütz das WHO-Kooperationszentrum für Gesundheitsförderung in Krankenhaus und Gesundheitswesen (gegründet 1992) die Implementierung von Gesundheitsförderung in Krankenhäusern und Gesundheitseinrichtungen durch Konzepte, Aufbereitung und Transfer wissenschaftlichen Wissens, durch Projekte zum Aufbau und zur Weiterentwicklung wissenschaftlicher Evidenz für den HPH-Ansatz, sowie durch wissenschaftliche Beratung des Aufbaus und der strategischen Weiterentwicklung von Netzwerken Gesundheitsfördernder Krankenhäuser und Gesundheitseinrichtungen international, national und regional.

Theoretical Approach


Das Projekt nutzt und verbindet Konzepte der Gesundheitsförderung, der soziologischen Systemtheorie, der Organisations- und Implementierungsforschung, des Qualitätsmanagements, der Netzwerkforschung und der Kapazitätsentwicklung.

Objectives


  • Identifikation von für HPH-Krankenhäuser und Netzwerke relevante Entwicklungen und Trends
  • Aufbereitung und Dissemination der Ergebnisse
  • Weiterentwicklung von Disseminationsmethoden

Methodologies


Beobachtung relevanter Zeitschriften und sonstiger Publikationen und Medien, Dokumentation und Evaluation von Konferenzen und Workshops, Beratungen, Präsentationen, Publikationen (Themenpapiere, Artikel).

Kooperationspartner


WHO-EURO, Internationales Netzwerk Gesundheitsfördernder Krankenhäuser und Gesundheitseinrichtungen (HPH), BMG, ONGKG, WiG, Allianz für Gesundheitsförderung in Wiener Spitälern, Pflegeeinrichtungen und Seniorenwohneinrichtungen, sowie rotierende Gastgeber von HPH-Konferenzen und Workshops.

Status / Timeline


Bis 2015 mit mehreren Subprojekten.

Produkte / Publikationen


  • Konferenzprogramme und virtuelle Publikationen
  • Workshop-Designs and Dokumentationen
  • Präsentationen auf Konferenzen und Workshops, Publikationen
  • Newsletter
  • Themenpapiere

Projektteam


Jürgen M. Pelikan (Leitung), Christina Dietscher, Hermann Schmied, Astrid Loidolt